Alle Beiträge der Kategorie

Märkte

Märkte Zahlen

AHR Expo 2018

Auch in 2018 war Energieeffizienz eines der Themen, welches die Teilnehmer der AHR Expo 2018, die vom 22. bis 24. Januar in Chicago stattfand, umtreibt. Somit freute sich das punker Messeteam erneut über großes Interesse an den hoch-effizienten Ventilatorrädern der D-Serie. Neu dabei: ein extrem leichtes Ventilatorrad in geschweißter Ausführung – das Dlight – welded.

Produktneuheit: Dlight – welded

Mit dem Dlight – welded ergänzt punker die bestehende D-Serie, die Produktfamilie der energie-effizienten Diffusorräder für freilaufende Anwendungen wie Plug Fans, Plenum Fans, Raumlufttechnische Anlagen (RLT), Klimaanlagen, etc. Das Alurad in geschweißter Ausführung liefert eine gute lufttechnische und akustische Leistung bei geringem Gewicht und hoher Festigkeit und ist kompatibel zu diversen AC- oder EC-Motoren im 50 oder 60 Hz-Netz mit und ohne Drehzahlregelung.

AHR Expo – International Air-Conditioning, Heating, Refrigerating Exposition

Die AHR Expo ist die größte Messe für Klima-, Heizungs- und Kältetechnik auf den amerikanischen Kontinenten. Mit über 2.100 Ausstellern und 70.000 Besuchern (*Update: offizielle Teilnehmerzahl 72.075*) ist die diesjährige AHR Expo die größte Veranstaltung seit ihrer Einführung im Jahr 1930. Neben Branchengrößen wie ebm-papst, Ziehl-Abegg, Rosenberg, und Comefri war auch punker vor Ort und präsentierte das siebte Jahr in Folge Ventilatorräder „Engineered in Germany – Made in the USA“.

Optimismus in der Klimabranche

Die Rekord-Besucherzahlen sind sicherlich auch auf den optimistischen Ausblick der HVAC-Hersteller auf das Jahr 2018 zurückzuführen. Laut des aktuellen Annual Economic Outlook Survey von AHR Expo und ASHRAE Journal rechnen 89% der Befragten mit außerordentlich gutem bzw. gutem Wachstum; damit hat sich die ohnehin positive Branchenstimmung aus 2017 nochmal um 15% verbessert. Dass es sich hierbei nicht nur um eine Momentaufnahme handelt, zeigt die Entwicklung der Umsatzzahlen: in 2016 gaben 57% der Befragten an, einen höheren Umsatz als im Vorjahr erzielt zu haben, in 2017 traf dies sogar auf 69% zu. Und auch der Anteil der Unternehmen, die ein besonders hohes Umsatzwachstum (mind. +10% zum Vorjahr) verzeichnen konnten, stieg von 23% in 2016 auf 34% in 2017.

punker punktet mit Verlässlichkeit und Energieeffizienz

Bei einem so positiven Ausblick auf das neue Geschäftsjahr sind viele Hersteller auf der Suche nach den neuesten und besten Technologien und Produkten. Hinsichtlich der Kundenerwartungen sehen die Befragten weiterhin die Aspekte Verlässlichkeit und Energieeffizienz ganz vorne. Auf diese Bedürfnisse des Marktes liefert punker mit der D-Serie die richtige Antwort. Das zeigte sich auch an der im Vergleich zum Vorjahr noch höheren Frequenz auf unserem Messestand.

Märkte

ISH 2017 in Frankfurt

Seit über 50 Jahren zählt die ISH als Weltleitsmesse im Bereich innovatives Baddesign, effiziente Klima-, Heiz- und Lüftungstechnik, sowie erneuerbare Energien. Alle zwei Jahre findet diese Messe in Frankfurt am Main statt – wie auch in diesem Jahr. Vom 14.03.2017 bis zum 18.03.2017 präsentierten sich auf dem Messegelände Frankfurt 2.482 Aussteller aus 61 Ländern – darunter auch punker.

Innovativ und effizient – passend zu der neuen Produktfamilie, die wir auf der diesjährigen ISH in Frankfurt präsentierten – die neue D-Serie. Entwickelt für Kunden aus der ganzen Welt. Doch nicht nur die neue D-Serie fand Platz auf unserem Messestand. Wir gaben mit dem Slight einen Ausblick auf die kommende neue Produktfamilie, die S-Serie, welche sukzessive ab Herbst 2017 verfügbar sein soll. Die S-Serie soll perspektivisch mehrere Baureihen für Spiralgehäuse ablösen und somit unser Produktportfolio optimieren und verschlanken.  Außerdem luden wir Besucher unseres Standes ein, puncat WEB, unsere webbasierte Radauslegung, auf dem tablet am Stand auszuprobieren. Für einen Hingucker sorgte der ,,Erlkönig“, welcher einen Ausblick auf die nächste Generation lasergeschweißter, rückwärtsgekrümmter Laufräder gewährt : verbesserte lufttechnische Energieeffizienz und Performance – reduzierter Materialeinsatz – geringere Geräuschentwicklung.

Auch ich, als Auszubildender im Vertrieb und Marketing, durfte die diesjährige ISH besuchen und konnte dabei einige wertvolle Eindrücke gewinnen. Wie präsentieren wir uns und unsere Produkte? Worauf kommt es beim Kontakt mit Personen an, die unseren Messestand besuchen? Wie gestaltet sich der Markt unserer Branche? Wie präsentieren sich unsere Kunden und Wettbewerber ? – Alles Fragen, die sich in der Theorie auch beantworten lassen, jedoch lange nicht so umfangreich und anschaulich wie in der Praxis.

In meiner kurzen Zeit auf der Messe konnte ich mehr Erkenntnisse mitnehmen, als zuvor gedacht. Dies mag aber in erster Linie daran liegen, dass unser anwesendes Team genau erklärte, worauf es ankommt und mir bei einer Führung durch die Messehallen zur Klima-und Lüftungstechnik einen weitreichenden Überblick über die Produkte und die Marktsituation gab. So war es sehr interessant, den Stand von so manchen Unternehmen zu besuchen, die mir zuvor nur vom Papier bekannt waren. Ich konnte einen Einblick in die Produkte der Wettbewerber gewinnen, und zusätzlich zahlreiche Produkte von Kunden anschauen, in denen unsere Räder verarbeitet sind.

 

Märkte

AHR Expo Las Vegas – Energieeffizienz in der Wüste

Ende Januar 2017 stand für punker zum sechsten Mal die Teilnahme an der AHR EXPO, der größten Messe für Klima-, Heizungs- und Kältetechnik auf den amerikanischen Kontinenten, im Terminkalender. Die Vorstellung der hocheffizienten punker D-Serie traf genau ins Schwarze – bei der diesjährigen Messe in Las Vegas war das Thema Energieeffizienz in aller Munde.

Die diesjährige AHR EXPO fand vom 30.01. bis 01.02.2017 im Las Vegas Convention Center statt. Unsere anfänglichen Zweifel, ob Las Vegas sich als Standort für eine Industriemesse eignet, waren schon 30 Minuten nach Eröffnung verflogen. Die große Anziehungskraft von „fabulous Las Vegas“ bescherte der AHR Expo laut Angaben der Organisatoren schon am ersten Tag einen neuen Besucherrekord. Offenbar hatten viele Messebesucher die Gelegenheit genutzt, vorab das Wochenende in der Stadt zu verbringen.

Präsentation der D-Serie

Das machte sich auch schon direkt am Montagmorgen auf unserem Stand in der Central Hall bemerkbar. Unserer Mannschaft, bestehend aus Frank Mueller (Area Sales Manager North, Central and South America), Jürgen Beinke (Director Global Sales) und mir, boten sich sehr viele Gelegenheiten, Besucher für die energieeffizienten Ventilatorräder der D-Serie zu begeistern. Während das Interesse an energieeffizienten Lösungen bei der AHR Expo 2016 in Orlando noch eher verhalten war, schien es in diesem Jahr das Thema zu sein.

Energieeffizienz in aller Munde

Die jährliche Umfrage des ASHRAE Journal (monatlich erscheinendes Magazin der Fachverbands American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers) unter den Messebesuchern bestätigte das große Interesse an energieeffizienten Lösungen: 60,5% der 700 Befragten gaben an, dass Energieeffizienz der wichtigste Aspekt für ihre Kunden ist (davor: 74,2% Verlässlichkeit, 70,4% Kosten). Nur etwa 4% der Befragten gaben an, dass Kunden nicht bereit sind für Energieeffizienz mehr zu zahlen, knapp 80% gaben an, dass die Bereitschaft, mehr zu zahlen in den vergangenen Jahren zugenommen hat, weitere 80% halten auf der Messe bewusst Ausschau nach Produkten, die als „grün“ oder nachhaltig beworben werden. Allerdings fühlt sich nur knapp ein Viertel der Befragten durch staatliche Förderung darin unterstützt, auf energieeffiziente Produkte und Technologien umzusteigen.

Mit unserer Präsentation „Increasing Energy Efficiency with the new punker Diffuser Technology“ im New Product & Technology Theater der AHR Expo konnten Frank Mueller und Jürgen Beinke weiteren Messebesuchern aufzeigen, wie die Ventilatorräder der punker D-Serie dazu beitragen, die Energieeffizienz freilaufender HVAC-Systeme weiter zu steigern und somit Investitions- und Betriebskosten einzusparen.

„Made in the USA“ und „America first“

Neben der Energieeffizienz gab es einen weiteren Aspekt, der unsere Gesprächspartner beschäftigte: die Frage, ob unsere Produkte in den USA gefertigt werden. Schon bei der Messe im Vorjahr haben wir darauf gesetzt zu zeigen, dass wir in den USA produzieren. „Made in the USA“ scheint heute aber noch ein Mal von deutlich größerer Bedeutung zu sein. Nicht zuletzt wird dies sicher auch auf die „America first“-Einstellung der zum Zeitpunkt der Messe erst knappe zwei Wochen amtierenden neuen US-Regierung und deren Aussagen, Strafzölle für bestimmte Importe aus Deutschland einführen zu wollen, geschuldet sein. Aber was auch der Beweggrund für diese Frage war – in jedem Fall erleichtert die Tatsache, dass punker in den USA für die USA produziert ganz entscheidend die Geschäftsbeziehungen in diesem Markt.

Die nächste AHR Expo findet vom 22. bis 24. Januar 2018 in Chicago statt. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch an unserem Stand 3337!
Märkte Miteinander

AHR Expo – Von der Idee zum Messestand

Auf Messen präsentieren Unternehmen sich immer von ihrer Schokoladenseite. Dabei sollen die Messestände mühelos einladend, professionell und innovativ rüber kommen. Im vergangenen Jahr habe ich das erste Mal selber eine Messepräsentation, nämlich für die AHR Expo in Orlando, Florida, mitorganisiert und erfahren, wie viel strategische Überlegungen und harte Arbeit hinter einem gelungenen Messeauftritt stecken.

Ein Konzept muss her

Im Fokus unseres Messeauftritts bei der AHR Show in Orlando im Januar 2016 stand der Launch der neuen Baureihen für die HVAC-Branche (Heating, Ventilation, Air Conditioning).  Schon sehr früh fiel die Entscheidung, ein neues Vermarktungskonzept, inbesondere für den amerikanischen Markt, zu entwickeln.

Ende November 2015 traf sich das punker LLC-Team zu einem ersten Brain storming, um neue Ideen für die Messe zu sammeln. Zum „Kreativ-Team“ gehörten Ryan Kilkelly (Managing Director), Michael Greene (Quality Management), Jessica Owens (Inside Sales) und ich, Frank Mueller.

Eine Fülle von Ideen kam auf den Tisch, aber nur zwei schafften es in die nächste Runde. Wir beschlossen gemeinsam, dass wir zwei Präsentationsflächen in den Mittelpunkt rücken würden: eine um zu zeigen, dass wir an unserem Standort in Hickory eine eigene Fertigung für die USA haben und einen, um die HVAC-Baureihen R63D-HVAC und D light mit den entsprechenden technischen Informationen zu präsentieren.

Die Display-Stände, die wir in der Vergangenheit genutzt haben, waren dafür nicht geeignet und somit entschieden wir uns für ein ganz neues Standdesign und ließen neue Display-Stände fertigen.

Die Ideen für die „Made in the USA“-Kampagne reichten zum Beispiel von einer US-Flagge aus rückwärtsgekrümmten („Stars“) und Querstrom-Rädern („Stripes“) bis zu Rädern, die in den Farben der US-Flagge beschichtet werden. Letztere Idee hat sich schließlich durchgesetzt, sodass drei Räder der Baureihe R63D-HVAC in den Farben rot, weiß und blau beschichtet wurden, die passender Weise auch die Unternehmensfarben von punker sind.

Die gestalterische Idee für die Präsentation der neuen Baureihen war schnell beschlossene Sache. Das R63D-HVAC und das D light würden mittig auf dem neuen Display-Stand positioniert werden, auf Seiten- und Rückwänden technische Informationen zu den Baureihen platziert.

Das Vertriebsteam bei punker LLC machte sich auf die Suche nach einem Messebauer, der unsere Idee verwirklichen würde und wurde im lokalen Umfeld fündig, sodass wir schnell mit der Umsetzung starten konnten. In den Jahren zuvor hatten wir unsere Messemöbel und sämtliche Ausstattung für den Messestand gemietet. In diesem Jahr haben wir uns aber entschieden, die Möbel zu kaufen, sodass wir uns in den kommenden Jahren die hohen Mietkosten sparen können.

Neben dem gesamten punker LLC-Team unterstützte uns auch unsere Marketing Managerin Frederike Walter aus Eckernförde wo immer  Hilfe benötigt wurde – sei es bei der Auswahl und Anmeldung der Standfläche, dem Standdesign, Broschüren und Flyern oder dem Versand der Messemuster von Eckernförde nach Orlando.

 

Der gesamte Planungsprozess – von der Idee bis zum fertigen Stand – nahm mehr als ein Vierteljahr in Anspruch. Bis unsere Idee in die Wirklichkeit umgesetzt war und wir unser neues Mobiliar auf der Messefläche in Empfang nehmen konnten, brauchte es sehr viel Planungs- und Abstimmungsarbeit. An nicht wenigen Tagen war die Messevorbereitung für Jessica und mich zein Full time-Job.

Die AHR Expo 2016

Die Messe fand vom 25. bis 27. Januar 2016 im Orange County Convention Center in Orlando statt. Sie ist die größte Messe für die HVAC-Branche in den USA. Unter den Ausstellern sind sowohl unsere Wettbewerber, als auch sehr viele unserer Kunden. Die Messe bot uns eine sehr gute Möglichkeit, unsere Kunden zu treffen und mir die optimale Gelegenheit, mich als neuen „Area Sales Manager“ für Nordamerika vorzustellen.

Ich denke nicht nur für mich, sondern auch für die 42.396 Besucher und 17.978 Aussteller gab es drei Hauptgesprächsthemen während der Messe:

  1. Energieeffizienz
  2. Produkte “Made in the USA”
  3. Kunststoffräder

Es überraschte uns, dass viele unserer Wettbewerber Kunststoffräder ausstellten und für die Zukunft einen großen Markt dafür sehen. Diese Einschätzung teilen wir nicht, werden die Entwicklung aber natürlich weiter beobachten.

Insgesamt war die Messe sehr gut besucht und auch an unserem Stand haben wir uns über den Besuch sehr vieler potenzieller Kunden aus aller Welt gefreut. Neben den USA kamen unsere Gäste zum Beispiel aus Israel, Ägypten, Saudi-Arabien, Indien, Brasilien, Kanada, Mexiko und China.

Viele Besucher unseres Standes haben sich sehr besonders für die neue HVAC-Produktlinie und ihre sehr guten Eigenschaften hinsichtlich der Energieeffizienz interessiert. Da das US Department of Energy (DOE) neue Energieeffizienzstandards beschlossen hat, wird dieser Aspekt die Kaufentscheidungen in der HVAC-Branchen zukünftig deutlich beeinflussen.

Weitere Bilder von der AHR Expo in Orlando sehen Sie in der SmugMug gallery.

 

Märkte

Climate World Moscow

Klicken Sie auf die weißen Pfeile an den Seiten des Bildes, um weitere Fotos zu sehen.

Die Messe Mir Klimata – Climate World Moscow – findet jedes Jahr Anfang März auf dem Messegelände im Zentrum der russischen Hauptstadt Moskau statt. Auf der internationalen Fachmesse für Heizung, Lüftung, Kälte-und Klimaanlagen stellten vom 01. bis 04. März 2016 249 Firmen aus. Während im Jahr 2015 noch 348 Aussteller auf 6 Hallen ihre Produkte zeigten, waren in diesem Jahr auf Grund der Krise nur noch 3 Hallen belegt.

Für mich als Gebietsvertriebsleiter Nordosteuropa steht diese Expo fest auf meinem Messekalender – dieses Jahr habe ich sie gemeinsam mit dem Vertriebsleiter der punker Gruppe, Jürgen Beinke, besucht. Die Auswirkungen der Krise wurden in unseren Gesprächen mit den Messeausstellern deutlich – die Bau- und Klimabranche leidet in Russland merkbar. Zwar werden laufende Bauprojekte zu Ende geführt, aber es werden keine neuen Großprojekte gestartet. Viele kleinere Hersteller aus dem HVAC-Bereich reagieren auf diese rückläufige Entwicklung, indem sie sich entweder auf Nischen-Geschäfte wie Swimming Pools oder Kälteklima konzentrieren, oder aber sie schwenken auf das Retrofit-Geschäft um.

Branchengrößen wie IZTT, Teplomash, Normalvent, VEZA oder Korf stellten aber unverändert aus. Neben diesen russischen Herstellern waren auch einige große europäische Aussteller wie Systemair, Swegon, Nicotra-Gebhardt und ebm-papst vor Ort – teilweise wurden sie von ihren russische Vertreter präsentiert.

Überhaupt setzte die Messeorganisation auf Grund der Krise in diesem Jahr verstärkt auf internationale Kooperation: zum ersten Mal gab es mit der Türkei ein offizielles Partnerland der Mir Klimata und mit EUROVENT war ein weiterer offizieller Partner mit eigenem Stand auf der Messe vertreten. Dagegen reagierten aber auch die chinesischen Aussteller, die traditionell eine ganze Messehalle belegen, auf die schlechte Konjunktur mit Absagen, sodass die „verbliebenen“ Aussteller aus China, wie z.B. Sanmu Motors, in diesem Jahr in einer der regulären Messehallen mit untergebracht wurden.

Unsere großen russischen Kunden haben wir auch in diesem Jahr wieder auf der Messe getroffen und haben zusätzlich auch einige vielversprechende neue Kontakte knüpfen können, sodass wir für unser Nordosteuropa-Geschäft trotz der weiterhin angespannten russischen Wirtschaftslage zuversichtlich in die Zukunft schauen können.

 

Neue Einsatzgebiete für Ventilatorräder? – Elektrokamine mit zuschaltbarer Heiztechnik
Elektrokamine bei Dimplex

Elektrokamine bei Dimplex

Auf Messen kann man immer wieder potenzielle neue – und oft skurrile – Einsatzgebiete für punker Ventilatorräder entdecken: z.B. in Elektrokaminen mit zuschaltbarer Heiztechnik, wie sie auf der Mir Klimata von der Unternehmensgruppe Dimplex ausgestellt wurden. Die Elektrokamine für Wohnräume imitieren mit einer Kombination aus Licht- und Wasserdampftechnik brennende Holzscheite. Einige Produkte sorgen mit einer Heizschlange und einem Lüfter sogar zusätzlich für warme Luft im Raum.

 

Märkte Zahlen

Neue Standards für Energieeffizienz in den USA

In meinem Blogbeitrag  „ENERGIEEFFIZIENZ – NEULAND FÜR DIE HVAC-INDUSTRIE DER USA“ vom Oktober 2015 berichtete ich davon, dass sich in den USA Vorgaben zur Energieeffizienz für HVAC-Anwendungen anbahnen. Am 17. Dezember 2015 setzte das U.S. Department of Energy (DOE) diese Pläne in die Tat um, indem es das Energieeinsparungsprogramm für Kompaktklimageräte, Klimazentralgeräte und Wärmepumpen verabschiedete.

Laut U.S.-Energieminister Ernest Moniz stellt das neue Energieprogramm die bisher umfangreichste Energieeinsparungsvorgabe dar und zeige, dass die USA die Anstrengungen zur Reduzierung von Energiekosten und CO²-Ausstoß anführe. Laut Schätzungen des DOE werden Unternehmen dank des neuen Programms über die gesamte Lebensdauer der betroffenen Produkte bis zu 167 Milliarden US-Dollar an Energiekosten einsparen. Zusätzlich werde der CO²-Ausstoß über einen Zeitraum von 30 Jahren um bis zu 885 Millionen Tonnen reduziert.

Das neue Gesetz wurde in Zusammenarbeit zwischen dem DOE und 17 Stakeholder-Gruppen ausgearbeitet, zu denen u.a. Branchenverbände und -organisationen, führende Hersteller , Effizienzorganisationen und wissenschaftliche Institute zählen. In Kraft treten wird das Gesetz in zwei Stufen:

  1. Ab 01. Januar 2018 müssen Klimageräte und -systeme und Wärmepumpen eine um 13% verbesserte Energieeffizienz erzielen.
  2. Ab 2023 wird dann eine Verbesserung der Energieeffizienz von weiteren 15% erforderlich sein.

Wie kann punker Hersteller von Klimageräten und -systemen in den USA unterstützen?

Die neuen Energieeffizienzstandards des DOE liefern amerikanischen Herstellern von Klimageräten und -systemen einen eindeutigen regulatorischen Fahrplan, der sie vor neue Herausforderungen in der Produktentwicklung stellt. Als führender europäischer Entwickler radialer Lüfterräder richtet punker die Produktentwicklung bereits seit Jahren auf Energieeffizienz aus; nicht zuletzt seit die Europäische Union den Gültigkeitsbereich der Ökodesign-Richtlinie ErP (Energy Related Products) im Jahr 2009 auf Klimageräte und Ventilatoren ausgeweitet hat.

Für Ventilatoren im Leistungsbereich von 0,125 kW bis 500kW wurden neue Mindestwirkungsgrade in zwei Stufen in den Jahren 2013 und 2015 umgesetzt. Bei der Beurteilung des Wirkungsgrades ist das gesamte System zu betrachten, also das Zusammenspiel aus Motor, Kraftübertragung (zum Beispiel der in den USA weit verbreitete Riemenantrieb) und Laufrad.

Gerade das Laufrad hat einen sehr bedeutenden Einfluss auf den Wirkungsgrad. Hier können die Hersteller freilaufender Ventilatoranwendungen vom umfangreichne Know-How und den Erfahrungswerten von punker profitieren. Unser Produktportfolio bietet die passenden Ventilatorräder für plug fans und plenum fans, um die neuen Anforderungen des DOE zu erfüllen. Unsere Baureihen R63D-HVAC und D light erreichen weltweit die höchsten statischen Wirkungsgrade im optimalen Betriebspunkt.

Bei punker freuen wir uns, die Hersteller in den USA bei diesen neuen Herausforderungen zu begleiten.

 

Märkte Partner

Neue Website für Nordamerika

Es ist vollbracht. Seit gestern ist unsere neue Website www.punker-usa.com für unsere Kunden in Nordamerika (und solche, die es noch werden wollen) online!

Mit den Wirtschaftsgrößen USA und Kanada und mit Mexiko als weiteren wichtigen Absatzmarkt bildet Nordamerika für die punker Gruppe einen Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. In 2012 haben wir mit der Gründung von punker LLC dafür gesorgt, dass unsere Kunden optimal vor Ort versorgt sind.  Um die Betreuung und den Service in diesem Markt noch weiter zu verbessern, haben wir jetzt für diese wichtige Kundengruppe einen eigenständigen Webauftritt entwickelt. Mit der neuen Seite wollen wir auf den Informationsbedarf dieser Zielgruppe, die besonderen technischen Anforderungen, die sie an Ventilatorräder stellen und natürlich auch auf ihren Geschmack im Hinblick auf Web-Design eingehen.

Die neue Website soll insbesondere die HVAC-Branche (Heating, Ventilation, Air Conditioning) – also die Klima- und Lüftungsindustrie – ansprechen. Deshalb stehen auch mit R63D-HVAC und dem neuen D light die passenden Baureihen im Fokus. Bei der Bildwelt setzen wir noch mehr auf Persönlichkeit. Unsere Kollegen in Hickory haben extra ein Foto-Shooting organisiert, um sich auf der Website von ihrer Schokoladenseite zeigen zu können. Und hatten dabei sichtbar Spaß. Der Spaßfaktor soll auch bei unseren Websitebesuchern nicht zu kurz kommen. Daher zeigen wir jetzt mit Animationen, 360°-Ansichten und Explosionsgrafiken, welche Vorteile unsere Diffusor-Baureihen gegenüber herkömmlichen Rad-Designs bieten.

Wir sind sehr gespannt, wie die neue Seite bei unseren Kunden und Interessenten in den USA, Kanada und Mexiko ankommt. Uns gefällt sie auf jeden Fall richtig gut und wir bedanken uns bei der Agentur wquadrat Medien GmbH für ein weiteres tolles gemeinsames Projekt.

 

Märkte

Perspektive Nahost – punker in Iran

Vom 17. bis 20. Oktober 2015 hat punker das erste Mal auf einer Messe in Iran ausgestellt.

Die Iran HVAC & R Exhibition (IHE) fand zum 14. Mal in Teheran statt, in diesem Jahr nach Lockerung der Sanktionen zum ersten Mal mit Beteiligung westlicher Unternehmen. Auf ca. 90.000 m² haben 419 Austeller ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Beheizung, Belüftung und Klimatisierung und Kühlung präsentiert. Mit 204 Unternehmen kam nahezu die Hälfte der Aussteller aus 30 europäischen und amerikanischen Nationen wie Deutschland, Österreich, Spanien, Schweden, Slowenien, Ukraine, Großbritannien, Irland, Belgien, Italien, USA und Brasilien.

Die Möglichkeit erstmals im Iran auszustellen war so stark nachgefragt, dass durch die Messeveranstalter zusätzliche Standflächen auf den Freiflächen und Verbindungswegen zwischen den einzelnen Messehallen geschaffen wurden. Besonders stark vertreten waren die Öl- und Gasbrennertechnik und der Bereich Boden- und Wandklimageräte, Air Handling Units (AHU) und Kältemaschinen.

punker war durch den Vertriebspartner für den Nahen Osten, die Firma DENA teccon, vertreten. Unser Messestand in Halle 22/1 war sehr gut besucht. Wir haben viele neue vielversprechende Kontakte zu Unternehmen aus dem Iran knüpfen können, bei denen sehr großes Interesse an den hocheffizienten punker Rädern – insbesondere an den „light wheels“ aus Aluminium – besteht.

Lösungen Märkte

Energieeffizienz – Neuland für die HVAC-Industrie der USA

Am 16.11.2015 werde ich meine Arbeit bei punker LLC in Hickory, USA aufnehmen. Nach 2 ½ monatiger Einarbeitungszeit in Eckernförde werde ich als Area Sales Manager North, Central and South America unser USA-Team tatkräftig unterstützen.  Im Oktober habe ich 2 Wochen bei punker in den USA verbracht und habe unter anderem mit Ryan Kilkelly, dem Managing Director von punker LLC, das Annual AMCA Meeting in Kalifornien besucht.

AMCA (Air Movement and Control Association) ist der führende Industrieverband für Klima- und Lüftungsbau in den USA. Regelmäßig treffen sich alle einflussreichen Marktteilnehmer um über Innovationen und Veränderungen des Marktes zu diskutieren. Das diesjährige Meeting stand unter dem Zeichen der Energieeinsparung und Energieeffizienz.  Wenn die amerikanische Politik über das US-Energieministerium DOE (U.S. Department of Energy)  ein Programm für Energieeffizienz verabschiedet hat, werden viele amerikanische Unternehmen aus dem Bereich HVAC (Heating, Ventilation and Air Conditioning) Neuland betreten.

Obwohl bisher noch kein einheitlicher Standard oder endgültige Richtlinien in Washington festgelegt wurden,  geht man davon aus, dass bis 2019 die Energieeffizienz in der HVAC-Industrie um 20% verbessert werden muss. Auch wurde von der amerikanischen Regierung bereits ein Subventionsprogramm für energiesparende Industrieapplikationen in Höhe von 9 Milliarden US-Dollar beschlossen. Alle Produkte, mit denen sich Hersteller für dieses Programm bewerben möchten, müssen zunächst vom DOE zertifiziert werden. Allerdings hat man auch hier noch keine Standards festgelegt. Als Interessensvertretung der Industrie wird AMCA in den kommenden Monaten gemeinsam mit der Regierung Standards erarbeiten und verabschieden.

Da wir uns in Europa bereits seit Jahren mit dem Thema Effizienz und Energieeinsparung beschäftigen, können wir auf einen Wissensvorsprung gegenüber amerikanischen Unternehmen zurückgreifen. Mittelfristig wird sich die Marke punker als Hersteller von energieeffizienten Ventilatorenrräder in den USA etablieren. Dazu müssen wir auch ein Umdenken in unserem Selbstverständnis zulassen, denn Technologien die wir in Europa seit Jahren in der Rädertechnik verwenden und als Standard bezeichnen, sind in den USA eine Innovation und werden als solche vermarktet werden.

Für die Zukunft sind wir in den USA daher sehr gut aufgestellt. Speziell mit unseren neuen Baureihen für HVAC-Anwendungen werden wir die neuen Anforderungen des amerikanischen Marktes zu 100% erfüllen können.

Märkte

punker in China – Eine Markteinschätzung

Mehrmals im Jahr bin ich als Vertriebsleiter der punker Gruppe in China unterwegs, um mit unserem Mitarbeiter vor Ort, Patrick Shuai, und der Firma Shanghai Roze das China-Geschäft auf Kurs zu bringen. Patrick und die Firma Roze sind bereits seit dem 01.01.2014 für punker in China tätig: Patrick kümmert sich um den Vertrieb der punker Räder in China während die Firma Roze für uns sämtliche administrative Aufgaben sowie die Lagerlogistik übernimmt.

Der chinesische Markt ist Chance und Herausforderung zugleich: Der Markt für Ventilatorräder ist fest in der Hand von einheimischen Betrieben, die durch niedrige Marktpreise und sehr kurze Lieferzeiten den ausländischen Lieferanten wenig Chancen lassen. Außerdem sieht der chinesische Einkäufer den Lieferanten nicht als Partner mit dem gemeinsamen Ziel einer Win-Win-Situation für beide Seiten,  sondern einzig unter den Gesichtspunkten von Niedrigpreisen und schneller Verfügbarkeit. Um den langfristigen Erfolg für punker in China zu sichern, müssen wir daher Kooperationen mit Motor- und Ventilatorherstellern eingehen, denn ausschließlich als reiner Komponentenhersteller auf dem chinesischen Markt zu agieren ist angesichts der einheimischen Konkurrenz wenig Erfolg versprechend. punker hat in China also noch große Aufgaben vor sich.

punker GmbH | Office China
2602 Room | No. 88 South Zunyi Road | Shartex Plaza
Changning District | Shanghai | 200336 | China