Alle Beiträge mit dem Schlagwort

Social Media

Miteinander

Fachkräftemangel in aller Munde – auch bei punker ?

Die Wirtschaft klagt über einen Fachkräftemangel, in Zeitschriften, Fachbüchern und im Fernsehen wird in aller Deutlichkeit beschrieben, was der Wirtschaft heute und zukünftig blüht. Meist bereiten sich die großen Unternehmen wie Konzerne mit extra eingerichteten Abteilungen und Strategiepapieren auf diese Situation vor. Nur wie macht das ein mittelständisches Unternehmen wie punker, das wie andere Mittelständler nicht auf solche Ressourcen zurückgreifen kann wie ein Konzern?

Es ist immer eine Grundsatzfrage, wie eine Unternehmensleitung ein solches Thema bewertet. Werden die richtigen Schlüsse daraus gezogen? Wird es mit der notwendigen Ernsthaftigkeit angegangen? Und die nächste zentrale Frage lautet: Welchen Stellenwert hat die Personalarbeit im Unternehmen und welche Personaler verantworten diese Arbeit? Beides kein Thema bei punker.

Unsere Türschilder an den Bürotüren tragen nicht mehr den Namen „Personalverwaltung“, das war gestern. Wer denkt, Personalarbeit besteht nur aus Aktenverwaltung, Bescheinigungen ausfüllen und die Lohn- und Gehaltsabrechnungen durchführen, die mit einem Knopfruck erstellt werden, der hat weit gefehlt. Zahlreiche rechtliche Änderungen sorgen dafür, dass die Abrechnung nicht stupide ist. Und auch andere Themen sorgen für einen neuen Wind. Da schwirren nun Begriffe wie Betriebliches Gesundheitsmanagement, elektronische Personalakte, Employer Branding, Social Media als Form des Recruitings, und vieles mehr über die Tische der ehemaligen Personalverwaltung. Und da sind wir schon beim Thema!

Verwalten tun wir schon lange nicht mehr!

punker ist bei zahlreichen Messen und Rekrutierungsveranstaltungen vertreten – zum Beispiel beim Bewerbertraining an örtlichen Schulen, wo junge Menschen Tipps aus erster Hand erhalten, auf was sie bei ihrer Bewerbung zu achten haben. Genau an dieser Stelle setzt punker an und vermittelt neben den reinen Informationen rund um die Bewerbung auch Infos zu den Ausbildungsberufen. Denn vor uns sitzen die zukünftigen Bewerber für unsere Ausbildungsplätze. Bei der Berufsinformationsbörse in Rendsburg und bei der Nordjob sind wir auch mit einem eigenen Messestand vertreten. Wichtig ist uns dabei, dass auch unsere jetzigen Azubis mit von der Partie sind. Denn unsere jungen Menschen können authentischer informieren als ein Personaler oder Ausbilder.

Weiterhin waren wir vor Kurzem auch beim Firmenkontakttag an der FH Kiel. Hier hat punker eine große Resonanz erlebt. Zig Anfragen für Praktika, Aushilfsjobs, Bachelor- und Masterarbeiten aber auch für den ersten Job nach Ende des Studiums haben uns erreicht. Wir bieten gerne engagierten Studenten die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeiten bei uns zu schreiben. Nicht selten winkt im Anschluss ein Arbeitsvertrag.

punker bildet in unterschiedlichen Ausbildungsberufen aus und deckt dabei ein weites Spektrum an Berufsbildern ab. Eine interessante abwechslungsreiche Ausbildung mit Azubi-Projekten, Weiterbildungsangeboten, Azubi-Fahrt und ein engagiertes Ausbildungsteam sorgen für einen motivierten Nachwuchs, der gerne nach der Ausbildung bei punker bleiben darf.

Social Media und Employer Branding ist in aller Munde, auch bei punker: Sei es der punker Blog, um zukünftigen Bewerbern ein realistisches Bild von punker und den Menschen, die hinter dem Namen stehen, zu geben oder ein Auftritt bei facebook, XING und LinkedIn.

Als Personalabteilung eines Herstellers qualitativ hochwertiger Produkte wahren wir den Blick für die Menschen, die hinter dem Erfolg von punker stehen. Hohe Betriebszugehörigkeiten, gute Sozialleistungen und eine geringe Fluktuation – all das sind Faktoren, die zeigen, dass punker nicht nur auf der Produkt-Schiene auf dem richtigen Gleis unterwegs ist.

Miteinander

punker bloggt – punker sehen, erleben, verstehen

punker bloggt! Aber warum?

Gründe könnte es so viele geben:

  • Weil alle es machen.
  • Weil der Chef gesagt hat, wir müssen mal was mit Social Media machen.
  • Weil das Marketing Lust drauf hat.
  • Weil wir mehr Traffic für unsere Website generieren wollen.
  • …..

Auch wenn einiges davon zutrifft – der wahre Grund ist ein anderer: wir wollen Sie alle – ob Kunden, Lieferanten, Partner, Mitarbeiter oder solche, die es noch werden wollen – miterleben lassen, wie jeder einzelne von uns bei punker jeden Tag mit LEIDENSCHAFT dazu beiträgt, dass unsere Kunden darauf VERTRAUEN können, jetzt und in Zukunft individuelle LÖSUNGEN mit höchster QUALITÄT zu erhalten.

Mitarbeiter aus allen Bereichen des Unternehmens werden Ihnen auf diesem Blog von ihrem Arbeitsalltag bei punker erzählen: welchen – vielleicht auch nicht ganz so alltäglichen – Herausforderungen stellen sie sich? Woher weiß die Forschung und Entwicklung eigentlich immer, was der Markt gerade braucht? Welchen Beitrag leistet der oder die Einzelne zum Erfolg von punker? Wie entsteht Know-how bei punker – und wie wird es weitergegeben? Was motiviert das punker Team? Welche Ideen haben unsere Mitarbeiter, um punker noch besser zu machen? Was genau macht der Kollege XYZ eigentlich? Was erleben die Mitarbeiter, während sie für punker in Eckernförde, Hickory oder Shanghai arbeiten oder aber auf der ganzen Welt unterwegs sind? Wer hat eigentlich alles an Ihrem Rad mitgearbeitet? Was lernen Azubis bei punker?

Unser Blog soll dabei keine Einweg-Kommunikation bleiben! Diskutieren Sie gerne mit uns, schreiben Sie Kommentare, stellen Sie Fragen, äußern Sie Wünsche und Ideen, sagen Sie uns, was Sie schon immer über punker wissen wollten. Wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu reagieren. Wie so vieles bei punker ist aber auch dieser Blog eine Gemeinschaftsaufgabe und etwas, das wachsen muss und soll. Daher bitten wir um Verständnis, wenn in den ersten Monaten vielleicht nicht immer alles so reibungslos verläuft.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken der punker-Welt!

Ihr punker Blogteam

(P.S.: mehr über unsere Blogger erfahren Sie unter dem Punkt “Über uns > Autoren”)