Alle Beiträge der Kategorie

Partner

Partner

Der echte Norden im Silicon Valley

Ende August bin ich im Rahmen einer von der Landesregierung Schleswig-Holstein unter der Leitung des Chefs der Staatskanzlei Dirk Schrödter organisierten Delegationsreise ins Silicon Valley gereist – und sehr beeindruckt und begeistert wieder nach Hause geflogen. Teilnehmer der mehr als 60-köpfigen Delegation waren weitere hochrangige Vertreter der Landesregierung wie auch der Stadt Kiel, der Landtagsfraktion, der Ratsversammlung der Stadt Kiel, vieler Hochschulen, der Wirtschaftsförderungen, der IHK und der WTSH (Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein), der Wirtschaft und der Initiatoren der Partnerschaft-Regionen um San Francisco und Kiel. Stargäste waren die Vertreter von 4 Start-Ups aus Kiel.

Beeindruckend war besonders aus der Nähe die Innovationskraft des Silicon Valleys zu sehen, die auf das Zusammenspiel von Hochschule (Stanford University), Venture Capital und ehrgeizigen Gründern zurückzuführen ist, professionell gefördert durch Acceleratoren, die die Partner systematisch zusammenbringen – auch mit den Scouts großer Konzerne, übrigens besonders auch aus Deutschland. Plug and Play ist dabei der erfolgreichste Accelerator. Gemeinsam werden alle Partner zu Höchstleistungen angespornt – ein bisschen wie im Erfolgsfieber. Die Ergebnisse sind bekannt und können sich sehen lassen.

Die Delegation hat diese Wirkmechanismen und diese Kultur gemeinsam wahr genommen und erlebt. Und alle waren begeistert und überzeugt: so ähnlich können wir das doch auch. Ein klares Bekenntnis zur Zusammenarbeit aller Beteiligten auch in Schleswig-Holstein. Ich bin guter Hoffnung, dass die Innovationskraft von Schleswig-Holstein – und damit die Attraktivität – auf Basis dieses gemeinsamen Spirits vorangetrieben werden kann: was kann jeder beitragen, damit es gelingt? Ein Anfang ist gemacht mit der Gründung des Northern Germany Innovation Office in San Francisco; gemanagt von Tim Jöhnk, einem Kieler Jung, der seit einigen Jahren im Silicon Valley arbeitet und exzellent vernetzt ist.  Die perfekt organisierte Reise hat sich sehr gelohnt! Ich freue mich, dass ich dabei war.

Weitere Infos zum Northern Germany Innovation Center hier…

Partner

Premiumpartner-Event „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“ bei punker

Premiumpartnerevent "Der echte Norden" bei punker im Dezember 2017

Der Wirtschaftsminister unseres Landes Schleswig-Holstein, Herr Dr. Bernd Buchholz,  war am Freitag, den 1. Dezember 2017 zu Gast bei punker. Anlass war das jährlich von der WT.SH organisierte Treffen der Premiumpartner des Partnerprogramms „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“ in unserem Hause. Mittendrin in unserem Unternehmen – wir hatten den Versand als Tagungsort hergerichtet – konnten Herr Dr. Bösche, Geschäftsführer der WT.SH, und ich den Wirtschaftsminister sowie etwa 40 Premiumpartner begrüßen.

Das Ende 2014 aufgelegte Partnerprogramm „Der echte Norden“ hat sich sehr gut entwickelt: neben den jetzt 45 Premiumpartner sind bis Ende 2017 über 250 Unternehmen und Institutionen aus Schleswig-Holstein dem Partnerprogramm beigetreten. Es ist mit großem Erfolg gelungen, die Stärken des Wirtschafts- und Ausbildungsstandort Schleswig-Holstein zunächst im Bewusstsein der Schleswig-Holsteiner – aber auch darüber hinaus – präsenter zu machen. Vor allem Studierende an den Universitäten und Fachhochschulen sowie Schüler vor der Berufswahl können so erfahren, welche Vielfalt an mittelständischen Unternehmen mit herausragenden Marktpositionen es in Schleswig-Holstein gibt. Minister Bernd Buchholz hat in seinem Plädoyer für Schleswig-Holstein unterstrichen, dass es zwar (bekannte) Handlungsbedarfe hinsichtlich Verbesserung der Infrastruktur gibt, die energisch angegangen werden, aber eben auch ungeahnte Stärken im Land, die es herauszustellen gilt und auf die die Schleswig-Holsteiner stolz sein sollten. Die Stärken des Landes nutzen, darüber sprechen  und das Beste daraus machen: „Der echte Norden“ bietet vielfältiges Potenzial und Chancen für Industrie und Forschung.

Die Kampagne „Der echte Norden“ muss jetzt den nächsten Schritt gehen und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die Chancen für und bei Unternehmen in Schleswig-Holstein bei bester Lebensqualität in die Nachbarländer tragen.

Partner

plus-MINT Talentförderung

plus-MINT bei punker: tägliches Boarding
plus-MINT bei punker: tägliches Boarding
« 1 von 6 »

 

Auf den Tag genau ein halbes Jahr nach dem Besuch der punker GmbH beim Weltmarktführerforum des Internats und Ganztagsgymnasiums Louisenlund gab es mit den 16 Schülern der Louisenlunder Talentförderung „plus-MINT“ ein Wiedersehen bei uns in Eckernförde. Die Nachwuchstalente lernten mit punker ein mittelständisches Unternehmen aus Schleswig-Holstein genauer kennen, in dem Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT – jeden Tag zum Einsatz kommen – und das ganz nebenbei noch Europas Marktführer in der Entwicklung und Produktion radialer Ventilatorräder ist.

Wie kam es zum Besuch der MINT-Schülergruppe bei punker?

Die punker GmbH aus Eckernförde ist ebenso wie die Stiftung Louisenlund Teil des WT.SH Partnerprogramms „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“. Der Kontakt mit der punker GmbH entstand bereits beim ersten Weltmarktführerforum zum Schwerpunkt MINT auf Louisenlund. Auf der anschließenden MINT-Messe war das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den lufttechnischen Lösungen des Europamarktführers groß. So wurde gemeinsam mit der Programmkoordinatorin Frau Dr. Blankenburg eine nächste gemeinsame Aktion im Rahmen des Partnerprogramms geplant, um den interessierten Schülerinnen und Schülern das Unternehmen aus Eckernförde näher zu präsentieren. Hierzu zählte selbstverständlich auch ein Blick hinter die Kulissen. Die 16 anwesenden Nachwuchstalente erhielten einen Rundgang durch alle produktionsrelevanten Abteilungen. Angefangen in der Forschungsabteilung, über den hausinternen Werkzeugbau und die Einzelteil-Produktion bis hin zur Radfertigung. Anschließend beantworteten Christian Hornhardt (Head of Technology) und Markus Oberle (Head of Order Fulfilment) Fragen rund um die Marktausrichtung der punker Group, Projektzyklen von Neuentwicklungen, den verschiedenen Produktionsverfahren, Herausforderungen in hoch-sicherheitssensiblen Kundenanwendungen oder die Gestaltung von Produktpreisen.

Was verbirgt sich hinter dem plus-MINT-Programm?

18 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9-12 befinden sich aktuell im Programm plus-MINT auf Louisenlund. Eins haben diese Schüler gemein: Sie hegen die Begeisterung und Begabung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT. Ein speziell ausgearbeitetes Curriculum dient der Begabtenförderung. Diese überdurchschnittliche Förderung ist angepasst an die Begabungen der Schülerinnen und Schüler in den jeweiligen MINT-Fächern. Das Niveau des vierjährigen schulischen Ausbildungsganges liegt dabei weit über dem normalen Abiturniveau einer Regelschule und berücksichtigt alle Talente, unabhängig von deren sozialen Herkunft oder Nationalität.

Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. bietet in diesem Programm gemeinsam mit mehreren plus-MINT Internaten ein „…Pendant für hochbegabte Schülerinnen und Schüler in den Fächern Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik…nach dem Vorbild der erfolgreichen Talentförderung des Deutschen Fußball-Bundes.“

Sie möchten mehr über die Talentförderung „plus-Mint“ erfahren? Alle Informationen zu den Inhalten, beteiligten Internaten und Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier:
www.plus-mint.de

Möchten Sie mit Ihrem Unternehmen auch ein Teil des „echten Nordens“ werden? Alle Infos rund um das Partnerprogramm „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“ und die Teilnahmemöglichkeiten finden Sie hier:

www.partner-sh.de

Partner

Business Skills for Ph.D.s

Wir freuen uns sehr, Teil des Programms “Business skills for Ph.D.s” der Doktorandenvertretung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und dem Bildungscluster opencampus.sh zu sein. Das Programm bietet Doktoranden Einblicke in die Organisation von 8 großen Unternehmen in Schleswig-Holstein und Dänemark.

Vergangenen Freitag, 28. 10.2016, dürften wir 10 Doktoranden an unserem Hauptsitz in Eckernförde begrüßen. punker Geschäftsführer Dr. Henning Bähren stellte unseren Gästen aus Pakistan, Japan und Deutschland die punker Gruppe vor und gab einen Überblick über die Geschichte, das Produktportfolio, Kundenbranchen und die Unternehmensstruktur bevor er die Gruppe durch unsere Fertigungshallen führte. Der vielfältige akademische Hintergrund der Gruppe (von Elektroingenieurwesen, Materialwissenschaften und Biologie bis Wirtschaftswissenschaften) sorgte anschließend für eine interessante und facettenreiche Frage-Antwort-Runde und Diskussion über Themen wie Lean Management bei punker, mögliche Diversifikationsmodelle, punkers mittelfristige Wachstumsstrategie sowie Karriereeinstiegsmöglichkeiten im Mittelstand. Die Doktoranden waren überrascht, wie viele erfolgreiche, morderne und international aktive Unternehmen in Schleswig-Holstein ansässig sind. Das zeigt uns einmal mehr, wie wichtig Initiativen wie „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“ und das angegliederte Partnerprogramm sind, in dem Unternehmen gemeinsam für den Arbeits- und Lebensstandort Schleswig-Holstein werben.

punker war die erste Station des Programms. In den kommenden drei Monaten besuchen die Doktoranden sieben weitere Unternehmen in Schleswig-Holstein und Dänemark:

  • 4th of November: Mach3 – The marketer of the three radiostations RSH, delta radio and Radio BOB. Perfect marketing for everyone.
  • 18th of November: Macio – User Interface Design and software engineering from one source.
  • 25th of November: Die Futter-Manufaktur – Founded in 1870 this family business managed the transformation into an innovative manufactory for forage.
  • 2nd of December: FLS – In Heikendorf located Fast Lean Smart is the recognized technology leader in the development and implementation of workforce management, route optimization and mobile solutions in Europe.
  • 9th of December: Eisenschmidt Consulting Crew – Their mission is to guide people and companies out of a crisis, support their development and give meaning to economy and life.
  • 13th of January: Danfoss – Founded in 1933 the business has grown from a solo enterprise into one of the world’s leading suppliers of energy-efficient and innovative solutions.
  • 20th of January: Dräger – Dräger is a leading international company in the fields of medical and safety technology. No matter where Dräger products are used: it’s always about life.

 

Über opencampus.sh

opencampus.sh ist ein unabhängiger, regionaler Bildungscluster, der von Partnern aus den Hochschulen, der Wirtschaft und Gesellschaft unterstützt wird. Initial wurde er vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft gefördert. Initiator ist der Campus Business Box e.V. – seit 2009 bietet er Praxislehrangebote an. Die Angebote sind offen für alle Interessierte. Sie bekommen wertvolle Kontakte zu regionalen Akteuren und sammeln praktische Erfahrungen. Studierende können sich diese für ihr Studium anrechnen lassen. Unternehmen und gemeinnützige Organisationen kommen im Gegenzug mit den Hochschulen in Kontakt und lernen Studierende.

www.opencampus.sh

Miteinander Partner

connECKt with punker

punker unterstützt die Schülerfirma connECKt, die sich für die Integration von Flüchtlingen in der deutschen Gesellschaft einsetzt. Die Kochbücher „Grenzenloses Kochen“ und „Grenzenloses Backen“ sind jetzt im punker Shop erhältlich.

Seit vielen Jahren arbeitet punker mit dem Gymnasium Jungmannschule in Eckernförde zusammen, um jungen Leuten schon früh erste Einblick in das Berufsleben und die Arbeit eines mittelständischen Unternehmens bieten zu können. Auch in diesem Jahr besteht die Zusammenarbeit wieder zwischen Betrieb und Schule. Nach dem großen Erfolg der Schülerfirma RautECK startete in 2015 mit connECKt das nächste Schülerunternehmen durch. ConnECKt möchte die Integration von Flüchtlingen in der deutschen Gesellschaft fördern.

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres brachte das Schüler-Team das Backbuch „Grenzenloses Backen“ auf den Markt. Die Rezepte entstanden durch gemeinsames Zubereiten der Gerichte bei regelmäßigen Kochevents mit Flüchtlingen aus dem Eckernförder Umland. Joghurtkekse, Arabische Nelken-Mandel Plätzchen, Kastanienkuchen oder auch Süßer Kuchen können so ganz leicht nachgebacken werden. Nebenbei kann der Leser in spannenden Geschichten aus fernen Kulturen stöbern und erfährt von den Erlebnissen und Eindrücken der Flucht nach Deutschland.

Im April 2016 kam mit dem Kochbuch „Grenzenloses Kochen„ die zweite connECKt-Veröffentlichung auf den Markt. Mit dem 121 Seiten starken Kochbuch lassen sich ganze internationale Menüs kochen, denn es beinhaltet Rezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachspeisen. Der Lernfaktor kommt dabei auch nicht zu kurz, denn zu jedem Gericht gibt es einen kurzen Steckbrief zum Herkunftsland. Orientierung bei der Rezeptwahl bieten kleine Icons, die einen Hinweis darauf geben, ob das Rezept für Einsteiger oder Fortgeschritten geeignet ist bzw. vegetarisch oder glutenfrei ist. Neue Geschichten und Fotos von den gemeinsamen Kochevents lockern das Ganze auf.

Beide Bücher wurden von den Schülern komplett eigenständig realisiert – von der Rezeptrecherche über die Redaktion und das Layout bis zum Vertrieb (eine Liste der Verkaufsstellen finden Sie am Ende des Artikels). Das 50-seitige Backbuch gibt es für 6,90 Euro, das Kochbuch für 15,90 Euro, beide jeweils als gebundene oder Ringbuch-Ausgabe.

Dieses tolle Projekt unterstützen wir gerne indem wir für connECKt die Werbetrommel rühren und beide Bücher unseren Mitarbeitern im punker Shop anbieten. Der punker Shop ist ein von uns Azubis geleitetes Projekt. Hier können unsere Kollegen Kleidung und andere Artikel wie Multi Tools oder Power Banks aus der punker Kollektion zum Einkaufspreis erwerben.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit connECKt und halten Sie selbstverständlich über die Aktivitäten von connECKt auf dem Laufenden!

Für mehr Information über die Schülerfirma connECKt finden Sie auf ihrer Internetseite www.conneckt.de.

 

Hier können Sie die Kochbücher „Grenzenloses Backen“ und „Grenzenloses Kochen“ kaufen:
Märkte Partner

Neue Website für Nordamerika

Es ist vollbracht. Seit gestern ist unsere neue Website www.punker-usa.com für unsere Kunden in Nordamerika (und solche, die es noch werden wollen) online!

Mit den Wirtschaftsgrößen USA und Kanada und mit Mexiko als weiteren wichtigen Absatzmarkt bildet Nordamerika für die punker Gruppe einen Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. In 2012 haben wir mit der Gründung von punker LLC dafür gesorgt, dass unsere Kunden optimal vor Ort versorgt sind.  Um die Betreuung und den Service in diesem Markt noch weiter zu verbessern, haben wir jetzt für diese wichtige Kundengruppe einen eigenständigen Webauftritt entwickelt. Mit der neuen Seite wollen wir auf den Informationsbedarf dieser Zielgruppe, die besonderen technischen Anforderungen, die sie an Ventilatorräder stellen und natürlich auch auf ihren Geschmack im Hinblick auf Web-Design eingehen.

Die neue Website soll insbesondere die HVAC-Branche (Heating, Ventilation, Air Conditioning) – also die Klima- und Lüftungsindustrie – ansprechen. Deshalb stehen auch mit R63D-HVAC und dem neuen D light die passenden Baureihen im Fokus. Bei der Bildwelt setzen wir noch mehr auf Persönlichkeit. Unsere Kollegen in Hickory haben extra ein Foto-Shooting organisiert, um sich auf der Website von ihrer Schokoladenseite zeigen zu können. Und hatten dabei sichtbar Spaß. Der Spaßfaktor soll auch bei unseren Websitebesuchern nicht zu kurz kommen. Daher zeigen wir jetzt mit Animationen, 360°-Ansichten und Explosionsgrafiken, welche Vorteile unsere Diffusor-Baureihen gegenüber herkömmlichen Rad-Designs bieten.

Wir sind sehr gespannt, wie die neue Seite bei unseren Kunden und Interessenten in den USA, Kanada und Mexiko ankommt. Uns gefällt sie auf jeden Fall richtig gut und wir bedanken uns bei der Agentur wquadrat Medien GmbH für ein weiteres tolles gemeinsames Projekt.

 

Miteinander Partner

punker spendet

output_8qxXzlDie globalen Auswirkungen der Flüchtlingskrise haben seit geraumer Zeit auch Eckernförde erreicht. Unsere diesjährige Weihnachtsspende geht daher an das Projekt ‚Sprachmittler für Flüchtlingskinder‘ des Vereins Umwelt Technik Soziales (UTS e.V.): Neu angekommenen Flüchtlingskindern soll in der Fritz-Reuter-Schule und der Peter-Ustinov-Schule in den ersten Wochen ein muttersprachlicher Ansprechpartner (in erster Linie für Arabisch) zur Seite stehen, der nicht nur beim Übersetzen hilft, sondern auch bei der Bewältigung der kleinen und großen Hürden im Schulalltag. Aber auch die Lehrer und Eltern der Flüchtlingskinder profitieren vom Einsatz der Sprachmittler, besonders in der oft schwierigen Anfangsphase.
Die Sprachmittler sind selbst Flüchtlinge und durch die Spenden soll auch ihr Engagement honoriert werden: Für uns ein gelungenes Projekt für gelebte Integration.

Der Verein UTS e.V. freut sich immer über weitere Spenden:
UTS e.V.
Förde Sparkasse IBAN: DE93 2105 0170 1002 3361 52
Kieler Strasse 35
24340 Eckernförde
www.utsev.de

Partner

punker wird zur Filmkulisse

Die VVG Befestigungstechnik dreht ein Produktvideo bei punker

An einem Samstag im September 2015 wurde punker zur Filmkulisse für ein Produktvideo der VVG GmbH für das Akku-Nietsetzwerkzeug Rivdom TWO. Mit unserem Kooperationspartner und Lieferanten VVG GmbH (Teil der HONSEL Gruppe) arbeiten wir seit Jahren eng im Bereich Tools und Befestigungsmittel zusammen. Aufgrund dieser langjährigen und guten Zusammenarbeit wurde punker als Drehort ausgewählt. Man wollte nicht die Darstellung im Labor zeigen, sondern im tatsächlichen Einsatz. So ist man auf das Haus punker gekommen und hat hier angefragt, da die Geräte der VVG GmbH bei uns tagtäglich im Einsatz sind.

Aus dem Hause VVG waren der Marketingleiter sowie der Qualitätsmanager beim Dreh dabei. Aus unserem Haus begleitete ich den Videodreh. Warum sollte ich dabei sein? Nun, zum einen fand ich es spannend, einen solchen Videodreh zu begleiten. Zum anderen wollte ich dafür sorgen, dass das Produkt authentisch gezeigt wird und unser Unternehmen auch gleichzeitig in einem guten Licht präsentiert wird.

Im Vorfeld dachte ich, das Ding rocken wir in einer halben Stunde – Kamera an und fertig und Wochenende. Dass auf einmal ein Team mit Schauspieler und modernster Kameratechnik uns besuchte, ließ mich an der 30-Minuten-Theorie erheblich zweifeln.

Mit einem professionellen Aufbau in der Produktion im Bereich der MR8-Montageinsel begann der Drehtag. Es folgten Drehbesprechungen mit dem Schauspieler und mir, wobei ich dem Team unsere Maschinen und Utensilien zeigte und erklärte – genau dort, wo auch das Tool Rivdom TWO wirklich im Einsatz sein könnte. Weiterhin stand ich dem Team für Know How-Fragen den ganzen Tag zur Verfügung. Warum schreibe ich hier „den ganzen Tag“? Weil der Dreh mehr als 8 Stunden dauerte! Immer und immer wieder wurden einzelne Szenen neu gedreht, bis zur Perfektion. Meine Aufgabe sah ich darin, dass unser Logo auf der blauen Hose des Schauspielers auch immer gut zu sehen war – und natürlich, dass alle sicherheitsrelevanten Abläufe eingehalten wurden.

Fazit des Tages:
Mit der Aktion zeigte punker, dass wir auch unsere Lieferanten mehr als wertschätzen und wir immer an eine langfristige Partnerschaft denken. (Auch mit Einsatz in der Freizeit.)

Partner

Gemeinsam für den echten Norden

sh_kat_de_kleinSeit Dezember 2014 machen sich schleswig-holsteinische Unternehmen wie punker im Partnerprogramm „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“ gemeinsam für den Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandort Schleswig-Holstein stark. Heute gab Wirtschaftsminister Reinhard Meyer den Startschuss für die begleitende Marketingkampagne. Wir von punker waren dabei und durften einen Blick auf die geplanten Aktionen werfen.
Vor einem knappen Jahr haben sich auf Initiative der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WTSH) Unternehmen aus dem nördlichsten Bundesland zusammengetan, um gemeinsam für den Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandort Schleswig-Holstein zu werben. punker bildete mit 8 weiteren mittelständische Unternehmen sozusagen die Startformation des Partnerprogramms „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“. Mittlerweile sind wir 70 Unternehmen und Institutionen, die sich dafür stark machen, die Wahrnehmung unseres Landes als attraktiven Standort zum Arbeiten, Leben und Wirtschaften zu stärken.

Besonders am Herzen liegt es uns, jungen Menschen zu zeigen, welche spannenden Karrieremöglichkeiten im „echten Norden“ auf sie warten. Vielen ist überhaupt nicht bewusst, wie erfolgreich, innovativ und international aufgestellt Schleswig-Holsteins Mittelstand eigentlich ist und dass darunter nicht wenige Weltmarktführer zu finden sind.

Broschüre "Karriere in Schleswig-Holstein. Ihre Zulunft im Mittelstand"

Um das zu ändern starten wir gemeinsame Aktionen wie Gemeinschaftsstände auf Jobmessen wie dem Firmenkontakttag der Fachhochschule Kiel oder zeigen unsere Stärken in der Broschüre „Karriere in Schleswig-Holstein – Ihre Zukunft im Mittelstand“. Gleichzeitig wirbt jeder Partner aber auch über seine Kommunikationskanäle als „Standortbotschafter“ für den echten Norden.

Jetzt startet eine Print- und Digitalkampagne, die in drei Phasen für den Standort Schleswig-Holstein wirbt. Zum Auftakt wird die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen angesprochen, dann folgen die Hochschulabsolventen und Fachkräfte und in der dritten Phase werden Investoren und Unternehmer außerhalb Schleswig-Holsteins angesprochen.

Zum Start der Kampagne werden vier der „Standortbotschafter“ auf Großflächenplakaten und City Lights zu sehen sein: Katrin Birr, Geschäftsführerin der Gebrüder Friedrich Werft in Kiel, Bodo Müller, Geschäftsführer der JOB GmbH aus Ahrensburg, Jochen Möller, Geschäftsführer der M.O.E. GmbH in Itzehoe und punker Geschäftsführer Dr. Henning Bähren. Im digitalen Bereich wird die Website www.der-echte-norden.info nach und nach zur Kampagnenplattform ausgebaut und um Social Media-Angebote ergänzt.

Anfang 2016 treffen wir uns wieder mit den anderen Partnerunternehmen um die nächsten gemeinsamen Aktionen zu planen.

shz.de berichtet vom Kampagnenstart: